Besucherzaehler
Zeit in Deutschland
Aktueller Kalender

Der Laubengang

 

Wir wollten schon immer einen romantischen Laubengang im Garten haben,
der ganz mit Blättern als natürliches Dach überwachsen ist.

 

 

Der kleine Gang vom Rasenbereich zur ehemaligen Gartenbar (jetzt Teichbereich) bot sich dabei schon an, da er von einer Seite mit einer Pergola (noch mit Zaunmodulen zur Terrasse) und von der anderen Seite mit Heckenpflanzen begrenzt war.

 

 

Zuerst trennte wir die Zaunfelder von der vorhandenen Pergola ab. Das allein gab schon einmal eine ganz andere räumliche Tiefe. 

 

 

Eine zweite Pergola wurde vorbereitet, die parallel zu der bereits vorhandenen gesetzt wurde. 

 

 

Die ersten Zaunfelder wurden übergangsweise an die neue hintere Pergola montiert.

 

 

Hier kann man schon deutlich den Raumgewinn und den zukünftigen provisorischen Laubengang erkennen.

 

Die Pflasterung

Probelegen der Steine
Probelegen der Steine

Die natürliche Überdachung

 

Die ehemaligen Weidenzaunfelder, die zuvor noch als seitliche Abgrenzung des Weges dienten, bilden nun die semi-permeable Überdachung des Laubengangs.

 

Sonne und Regen kommen somit leicht durch das Weidengeflecht.

Das sorgt für natürlich defuses Licht und für ausreichende Bewässerung der anliegenden Pflanzenarten.

 

semi-permeable  (halbdurchlässig)
semi-permeable (halbdurchlässig)

 

Die alten Reiter der Pergolen wurden einseitig eingekürzt und bilden nun den Übergang zu den Weidenzaunfeldern.

 

Der Spielturm mit angrenzendem Laubengang
Der Spielturm mit angrenzendem Laubengang

Im Frühjahr 2016 mussten wir leider die natürliche Weidenbedachung gegen robuste Strahlmatten austauschen, da sie weit aus Winter- und Wettertauglicher sind.

-> Februar 2016


Impressum | Datenschutz | Sitemap
(c) Ulf Wedler // GARTENWEDLERS 2017